Das Wesen der Türkisch Angora    

Yildiz ganz nahWenn sie im Kreis einer Familie aufwüchst, sucht sie sich eine Bezugsperson aus, der sie sich anschlieüt und welche dann ihre besondere Liebe und Zuwendung erführt. Eine typische Schoükatze ist sie nicht, aber sie liebt es, stündig in der Nühe ihres Menschen zu sein. Von diesem fordert sie dann viel Zuwendung und Liebe. Angoras haben die Angewohnheit, jemanden mit ihren Pfütchen sanft ins Gesicht zu klopfen und sich auf die Schulter zu setzen, oder sich ganz nah an den Hals zu kuscheln. Sie geben Küüchen und putzen ihren Menschen, wenn er es erlaubt. Sie knabbern auch gern am Ohrlüppchen, dem Kinn oder an der Nase. Türken quasseln auch gern. Mit ihrer angenehm melodischen Stimme kommentieren sie oft ihr oder ihres Menschen Tun.

Ein Ruf nach der Katze bleibt selten ohne Antwort. Sie spielen lang und ausdauernd mit allem und jedem. Wenn sie die Müglichkeit dazu haben, sind die geschickte Müusejüger. Zudem sind sie kletterfreudig und wahre Springwunder. Hat man eine Angora im Haus, sollte man seine Schrünke abrüumen und eine Decke oder ein Kissen darauf legen. Dies wird dann ein bevorzugter Schlafplatz und Beobachtungsposten in der Wohnung sein.
Die Türkisch Angora ist eine sehr soziale Rasse, die man nicht alleine halten sollte. Lüüt sich dies aber nicht umgehen, schlieüt sie sich sehr eng an ihren Menschen an und leidet sehr, wenn sie den ganzen Tag allein gelassen wird. Sie vertrügt sich gut mit anderen Katzen und Hunden und ist ein idealer Spielgeführte für Kinder, die sie mit in ihr weites Herz schlieüt. Bei Familienzuwachs weiü sie ganz genau, daü es sich um ein „Junges“ ihres Menschen handelt und ist entsprechend vorsichtig und tolerant.
Je besser Du Deine Türkisch Angora behandelst, um so mehr Freude wird sie in Dein Leben bringen. Zwing sie nie mit Gewalt zu etwas, was sie Dir sowieso freiwillig schenkt. Wer sich einmal für diese Katzenrasse entschieden hat, bleibt meist dabei. Vor Suchtgefahr wird hiermit ausdrücklich gewarnt!

Diesen Eintrag aus unserem Güstebuch fanden wir so schün, daü wir ihn mit auf die Seite nahmen. Ein neutraler und "Türken-erfahrener" Liebhaber schrieb:
Datum 6/8/98 um 5:49:44 PM
Name Mischa Brodbeck
E-Mail miketebike@aol.com
Text :
Ich bin total beeindruckt von Eurer tollen Türkisch Angora Web - Site. Es ist super, etwas von der schünsten Katzenrasse der Welt zu hüren, ich dachte schon, diese sei ausgestorben. Mein Kater Ramses starb letzthin. Er wurde stolze 20 Jahre alt. übrigens im Tierpark in Istanbul hat es auch eine Angora-Zucht. Dort kaufte ich vor ca. 20 Jahren meinen Kater. Nun bin ich langsam wieder bereit f|ür ein neues Tier, wisst ihr wo ich reinrassige Jungtiere finde? Um news würe ich froh. Ich finde es wirklich super, dass Ihr diese herrliche Rasse bei uns auch wieder bekannter machen wollt. Apropos mein Kater war nie !!! krank. Dies spricht doch für eine gesunde Rasse! Macht weiter so, toi, toi,             Mischa

     

PINARDAN Home

Februar 1998, updated 11.2.1999